Chiang Mai

Die Stadt Chiang Mai ist als Hauptstadt des Nordens weithin bekannt. Aufgrund der schönen Lage umgeben von Bergen wird die Stadt auch von den Thailändern “Rose des Nordens” genannt. Das Zentrum des alten Lanna Königreiches ist von jeher auch das Zentrum des Kunsthandwerks. Wunderschöne Holzschnitzereien, Silberschmuck, kunstvolle Verarbeitung von Bambus, Seideprodukte, Baumwolltextilien und bemalte Schirme werden noch heute hierhergestellt und in die ganze Welt gesendet. Die Stadt Chiang Mai wurde im 13 Jahrhundert gegründet. Die historische Altstadt ist von einer Stadtmauer und einem Graben umgeben. 4 Tore führen hinein und insgesamt befinden sich hier zwischen Gassen und Geschäften insgesamt über 30 Tempel.

Chiang Mai `s Top Sehenswürdigkeiten: der Wat Chedi Luang Tempel

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Highlights in Chiang Mai

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai und Umgebung sind natürlich zunächst die historischen Tempel der Altstadt und der Wat Phra That Doi Suthep (siehe Bild oben), welche zugleich die wichtigste Tempelanlage des Nordens ist. Sie liegt in luftiger Höhe von über 1.000 Metern am Hang des Berges Doi Suthep und ist das gut sichtbare Wahrzeichen der Stadt. Er ist heutzutage leicht mit einem Auto oder Motorroller zu erreichen. Wobei die Anfahrt teilweise schon recht steil ist und zahlreiche enge Kurven aufweist. Der Kern der Tempelanlage ist ein komplett vergoldeter, 24 Meter hoher Chedi, umgeben von aufwendig verzierten religiösen Gebäuden, Buddhastatuen und aufwendigen Holzschnitzereien im Lanna Stil.

Weitere sehenswerte Tempel in Chiang Mai sind:

  • Wat Phra Singh
  • Wat Chiang Man und
  • Wat Chedi Luang

Besonders hervorzuheben ist der Wat Rong Khun vor den Toren von Chiang Rai. Die Anfahrt dauert circa 1 Stunde. Der Tempel gehört mittlerweile zu den Top-Highlights und ist bis heute noch eine wahre Attraktion mit wenig Touristen.

Bor Sang mit handgemachten Regenschirmen und Hang Dong

Mindestens einen halben Tag sollten Sie für den Besuch in den beiden Handwerksdörfern Bor Sang und Hang Dong vor den Toren Chiang Mais berechnen. Auch ohne Kaufabsichten ist es einfach faszinierend den Handwerkern bei ihrem kunstvollen Arbeiten zuzuschauen. Und bei den herrlichen und günstigen Angeboten ist es fast unmöglich sich nicht doch das eine oder andere Souvenir einpacken zu lassen.

Der Tigerpark

Der Tigerpark in Chiang Mai wo man Tiger streicheln kannEin ebenso sehr beliebte Sehenswürdigkeite ist der Tigerpark. Hier kann man Tiger nicht nur bestaunen sondern auch streicheln. Hier können Sie zwischen verschiedenen Tigergrößen auswählen (Baby, Klein, Mittel, Groß). Die beliebtesten sind natürlich die kleinen Babytiger, welche dadurch auch am teuersten sind. Es wird davor gewarnt, keine Fotos mit Blitz zu machen, sowie auch keine hektischen Bewegungen zu machen. Das Betreten erfolgt natürlich auf eigene Gefahr.

Elefanten: Reiten, Leben und moderne Kunst

Das Elefantencamp in Norden von Chiang MaiEin Highlight der besonderen Art sind die Elefanten in Chiang Mai. Durch die durch Jahrzente geprägte Tradition als Elefanten als Nutz- und Arbeitstiere eingesetzt wurden, sind mittlerweile vorbei. Doch die Elefanten leben noch und sind noch in sehr großer Anzahl vorhanden und sind mittlerweile ein wahrer Touristenmagnet. In den ansäßgigen Elefantencamps kann man einen ganzen Tag oder auch mehrere Tage verbringen und lernt zusammen mit dem Mahout wie die Tiere gefüttert und gebadet werden. Es geht hierbei bei weitem über das gewönliche Streicheln und Reiten hinaus, da man so gut wie mit den Elefanten zusammenlebt.

Der Besuch oder Trekking Tour eines solchen artgerechten Parks ist unbedingt empfohlen, da die Unterhaltung und Pflege der Tiere oftmals nur durch Besucher und Spenden möglich ist.

Gibts denn sowas? Malende Elefanten!

Eine Attraktion der besonderen Art: Die Malenden Elefanten in Chiang MaiEine ganz besondere Sehenswürdigkeit sind die malenden Elefanten von Chiang Mai. Sie erreichen den Elefantencamp innerhalb einer Stunde wenn Sie in Richtung Nordosten fahren.

Es handelt sich hierbei um einen Elefantenpark wo man Elefanten füttern, reiten und streicheln können. Die Attraktion ist natürlich die eindrucksvolle Elefantenshow wo Elefanten mit dem Pinsel malen, Fussball spielen sowie andere tolle Kunststücke vorführen.

Erkundungstour mit dem Moped durch das Bergland

Auch schön ist Rollertour durch die Bergwelt im Westen von Chiang Mai. Diese können Sie selbst ohne große Vorbereitung durchführen. Einfach einen Roller an den zahlreichen Rollermietstationen mieten inkl. Straßenkarte und schon kann die Fahrt (ca. 150 km losgehen). Sie werden auf Ihrer Rundfahrt grandiose Ausblicke genießen können und an Restaurants für eine Tasse anhalten und rasten.

Das 3-ägige Blumenfestival in Chiang Mai

Das 3-tägige Blumenfestival in Chiang Mai findet jedes Jahr Anfang Februar statt. Jede Strasse der Altstadt ist zu dieser Zeit mit tropischen Blüten geschmückt und zahlreiche festliche Veranstaltungen werden organisiert. Dazu gehören Blumenausstellungen und Wettbewerbe, ein Umzug mit prachtvollen und bunten Blüten geschmückten Wagen, Schönheitswettbewerben, Essensmärkten, Musikshows und vielem mehr. Ein Besuch ist allemal sehr zu empfehlen.

Das Wetter und beste Reisezeit für Chiang Mai

Das Wetter in Chiang Mai ist grundsätzlich wesentlich unterschiedlich wie im Süden. Denn hier ist es erheblich kühler und nicht so drückend schwül, was aber nicht bedeuten soll, dass es hier kalt ist. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei gemütlichen 25–30° Grad Celsius. Abends fällt das Thermometer auf angenehme 12 bis 18 Grad Celsius. In den „heißen“ Jahrestagen klettert allerdings die Temperatur gut und gerne auf 35 bis 38 Grad. Durch das sehr mediterrane Klima profitiert natürlich die gesamte Vegetation was Sie als Tourist in den satten Grüntönen der Landschaft bestaunen können. Die mit Abstand beste Reisezeit für die Region Chiang Mai und Umland (Chiang Rai, Mae Hong Son etc.) ist von November bis Ende März. Ab April beginnt so langsam die Zwischenzeit und es ist sehr trocken, schwül was mit der folgenden Regenzeit den Höhepunkt erreicht.

Essen und Einkaufen auf Chiang-Mais Nachtmarkt

Tolles Nightlife in Chiang Mais NachtmarktAngebote an Essen und Trinken sind in Chiang Mai breit gefächert. Sie finden dort internationale Speisen neben den typischen thailändischen auf der Karte. Von vegetarischer Leichtkost bis zu einem Kebab bietet das Nordlicht alles. Man sagt, wer in Chiangmai keine Khaosoi gegessen hat war nicht in hier. Das Suppenähnliche Gericht beinhaltet auf einer speziellen Art hergestellten Nudeln, Fleischstückchen nach Wahl und eine milde gelbe Currysauce mit Kokosnussmilch. Dazu kommen eingelegter Kohl, rote Zwiebelchen, Limonen und etwas Chilli, und obendrauf noch einmal geröstete Nudeln. Sehr empfehlenswert und sehr lecker.

In der Altstadt und entlang der Strasse in Richtung Fluss liegen viele Geschäfte die Tag und Nacht zu einem Einkaufsbummel einladen. Besonders erwähnenswert ist natürlich der Nachtmarkt, ein magischer Anziehungspunkt aller Touristen. Weniger bekannt unter Besuchern ist der Worarot Markt im chinesischen Viertel. Er liegt links von der Tha Phae Road, kurz vor dem Ufer des Flusses Ping. Wer das Glück hat sonntags in Chiang Mai zu sein, muss unbedingt den Nachtmarkt der Altstadt erleben. Er beginnt am Tha Pae Gate, einem Tor der alten Stadtmauer. Dieser Straßenmarkt gibt allen Bewohnern der Umgebung und vielen Kleinkünstlern die Möglichkeit ihre kreativen Produkte und Fähigkeiten zur Schau zu stellen. Herauskommt ein bezaubernder Mix thailändischer Kunst und Kultur mit einzigartiger Atmosphäre.

Ab- und Anreise nach Chiang Mai

Anreise von Bangkok nach Chiang Mai per FlugzeugFür die Anreise geht es mit dem Flug von Bangkok nach Chiang Mai am schnellsten und kosten circa 100 Euro. Wer etwas mehr Zeit hat und mehr sehen möchte, kann mit einem Zug ab Bangkoks Hauptbahnhof Hua Lamphong in ca. 8 Stunden die Strecke von ca. 800 km zurücklegen. Auch gibt es regelmäßige Busverbindungen. Diese Linienbusse und VIP Busse starten von Bangkoks nördlichem Busterminal Mo Chid. Bitte bedenken Sie für die Anreise circa 10 Stunden Fahrt mit kleinen Stopps zum Austreten, Rauchen und Essen.